Felicitas Kunterbunt (2011)

Carl-Orff-Schule zeigt das Musical „Felicitas Kunterbunt“

Am 19. und 20. Mai, um 18 Uhr führen die Schülerinnen und Schüler in der Aula der Georg-Büchner-Schule das Musical „Felicitas Kunterbunt“ vor. Mehr als die Hälfte der Kinder der Carl-Orff-Schule sind an diesem Projekt beteiligt. Seit Sommer 2010 haben sich vier Arbeitsgemeinschaften und der Schulchor kontinuierlich mit dem Musical befasst: Die Schauspiel-AG, die Tanz-AG, die AG Bühnenbild und die Requisiten-AG. Die Gesamtleitung liegt bei den Lehrerkolleginnen Katrin Weirauch und Britta Stresow. Tatkräftige Unterstützung gibt es von Julia Laue, Sibylle Bruder und Karola Früchel. Unterstützt wird das Musical-Projekt wieder von unserem Schulchor unter der Leitung von Claudia Krämer (Sängervereinigung).

Zum Inhalt: In einer Spielzeugtruhe wohnen Puppen und Kuscheltiere friedlich zusammen. Bis eines Tages eine neue Mitbewohnerin auftaucht, Felicitas! Die Neue wird schnell ausgegrenzt weil sie bunt und schrill und eine Fremde ist. Felicitas‘ Versuche, in ihrem neuen Heim Freunde zu finden, scheitern an Arroganz , Angst und Missgunst der anderen. Da greift Rabador, der große Zauberer, ins Geschehen ein. Er versperrt die Truhe und damit das Zuhause aller mit einem magischen Zauberschloss. Bald wird klar, dass der passende Schlüssel nicht im Kinderzimmer zu finden ist. Und so begeben sich Felicitas und Franz Findig der Detektiv mit Hilfe eines Zauberbuchs auf eine Reise um die Welt, um von jedem Kontinent der Erde ein Stück für den geheimnisvollen Schlüssel zusammen zu tragen. Auf ihrem musikalischen Abenteuer begegnen sie wilden Piraten, stolzen Indianern, einem weisen Drachen und noch vielen anderen mehr. Aber ob sie erkennen können, dass nur gemeinsames Handeln und ehrliche Freundschaft sie zum Ziel führen werden? 

Karten gibt es im Vorverkauf im Sekretariat (Kinder: 2€, Erwachsene 3€), sowie an der Abendkasse für jeweils einen Euro mehr.

Die Carl-Orff-Schule freut sich auf Ihr/ Euer Kommen. 

Die Schule freut sich und ist dankbar für das Sponsoring und die Unterstützung von „En Haufe Leut“/TGS. Im Sinne der Nachwuchsförderung dürfen wir uns wieder des Engagements seitens der TGS sicher sein – und das nun schon fast seit 10 Jahren. Schließlich haben wir es dem Impuls von Lothar Mark zu verdanken, dass die Form der Spendenkultur, der Gemeinschaftsgeist und die Initiative für schulische Projekte rund um den COS-Lauf positiv beeinflusst wurden. Dass diese Werte fester verankert werden konnten, führen wir auf „En Haufe Leut“ zurück. Dieses Engagement schätzen wir sehr und sind sehr dankbar.