Aktuelles zum Förderverein

Der Förderverein informiert zum Umgang während der Corona-Zeit

Liebe Eltern unserer Betreuungskinder und Ganztagsschüler,

seit unserer letzten Information ist nunmehr ein Monat vergangen. Nach wie vor ist die CORONA-Krise nicht überstanden, wir werden noch lange damit leben müssen.

Seit dem 16. März 2020 ist der Schulbetrieb eingestellt und es wird nur noch eine Notbetreuung sichergestellt. Wöchentlich werden Veränderungen politisch beschlossen und die Beteiligten vor Ort sind aufgerufen, diese umzusetzen. Insofern ist die Haltbarkeitszeit von neuen Informationen derzeit sehr gering.

Um die Familien unserer Betreuungskinder in dieser schwierigen Lage zu unterstützen, auch um eine Einheitlichkeit in der Stadt Rodgau sicherzustellen, werden wir im Mai 2020 keine Betreuungsbeiträge einziehen, mit Ausnahme der Kinder in der Notbetreuung. Hier werden die Kosten unabhängig von den üblichen Betreuungsbeiträgen nach tatsächlichem Aufwand am Anfang eines Monats für den Vormonat in Rechnung gestellt.

Sobald der Betreuungs-/Ganztagsbetrieb wieder aufgenommen wird, werden wir auch wieder Beiträge berechnen. Generell gilt, dass keine Beiträge eingezogen werden, wenn keine Betreuungsleistungen erbracht werden.

Wir unterstreichen ausdrücklich, dass diese Vorgehensweise nur für den Monat Mai 2020 gilt. Über das Verfahren im Folgemonat Juni wird zu einem späteren Zeitpunkt entschieden werden.

Keine Betreuungsbeiträge bedeuten für uns als Verein auch keine Einnahmen. Wir finanzieren uns aktuell aus den zugesagten Zuschüssen der Stadt Rodgau und den Beiträgen für die Notbetreuung sowie aus unseren Rücklagen. Wir unternehmen derzeit alle Anstrengungen, um die Zukunft unseres Vereins – somit auch unsere Betreuungsleistungen und Arbeitsplätze – dauerhaft zu sichern.

Wir weisen bereits heute darauf hin, dass wir in den Sommerferien 2020 Betreuungsbeiträge – wie vertraglich mit Ihnen vereinbart – erheben werden. Dies ist zwingend erforderlich, um die Finanzierbarkeit unseres Vereins perspektivisch sicherstellen zu können.

Bitte unterstützen Sie die Schulgemeinschaft, um diese schwierige Krise gemeinsam zu meistern. Nur gemeinsam können wir diese Zeit gut überstehen.

Wir hoffen auf Ihre Solidarität und Loyalität. Bleiben Sie gesund.

Freundliche Grüße

Der Vorstand des Fördervereins

Nächste Beiratssitzung

Die für den 30.03.2020 geplante Vorstandssitzung findet nicht statt. Wir informieren, sobald ein neuer Sitzungstermin vereinbart ist.

Preisanpassungen zum 1. Januar 2020

Die Kinder unserer Ganztagsklassen können täglich von 7.00 Uhr bis 17.00 Uhr betreut werden. Morgens vor der Schule wird ein Frühstück, mittags ein warmes Mittagessen und am Nachmittag nochmal ein kleiner Snack angeboten.
Der Pflichtunterricht findet auch am Nachmittag statt, so dass der Schultag durch verschiedene Angebote aufgelockert werden kann. Über den Tag verteilt finden unterschiedliche Freizeitangebote statt, die die Kinder nach ihren Vorlieben auswählen können.
Die Familien zahlen derzeit für dieses Angebot 175 Euro im Monat.
Die Kinder aus der Halbtagsbetreuung erhalten im Anschluss an den Unterricht ein warmes Mittagessen und werden dann von den Mitarbeiterinnen unseres Fördervereins bis 14.00 Uhr betreut. In dieser Zeit werden auch unter Aufsicht die Hausaufgaben angefangen.
Die Familien zahlen derzeit für dieses Angebot einen monatlichen Beitrag in Höhe von 89 Euro.
Bereits in unserer Mitgliederversammlung am 13. Mai 2019 hatten wir angekündigt, dass die Kosten für Personal, Verpflegung, Versicherungen usw. sich sukzessive erhöht haben. In der Vergangenheit konnten wir die gestiegenen Kosten aus unseren Rücklagen ausgleichen.
Zum 1. Januar 2020 müssen wir allerdings Gebührenanpassungen vornehmen, um kostendeckend arbeiten zu können. Für die Ganztagsklasse sind dann 185 Euro im Monat, für die Halbtagsbetreuung 96 Euro im Monat zu zahlen.
Für die Nutzer unseres Frühstücksangebotes sind ab 01.01.2020 2,50 Euro je Frühstück zu zahlen (Dies gilt nicht für unsere Ganztagskinder). Vorhandene Gutscheine können selbstverständlich aufgebraucht werden.
Teilnehmer außerhalb der Ganztagsklassen/Halbtagsbetreuung zahlen ab 01.01.2020 je Mittagessen 4 Euro.
Wir bitten um Verständnis für diese Maßnahmen. Aber nur hierdurch können wir die hohe Qualität unserer Betreuungsleistungen aufrechterhalten. Ein Vergleich mit vielen anderen Schulen des Kreises Offenbach bestätigt uns, dass wir auch nach einer Gebührenanpassung zu den günstigsten Anbietern kreisweit gehören.

Die neuen monatlichen Beträge werden erstmals am 15. Januar 2020 abgebucht. Bitte achten Sie auf eine ausreichende Kontendeckung.

Mitgliederversammlung 2019

Unsere Mitgliederversammlung fand am 13. Mai 2019 statt. Nach dem Bericht des Vorstandes, der Geschäftsstelle und der Kassenprüfer wurde der Vorstand durch die Mitglieder entlastet.
Vorstandswahlen standen nicht an. Neu zu wählen waren 2 Kassenprüfer. Einstimmig wurden Frau Monika Abraham und Herr Franz Visinka in diese Aufgabe gewählt. 
Wir bedanken uns bei den ausgeschiedenen Kassenprüfern Anke Rosskopf und Lars Schneider und wünschen dem neuen Team viel Erfolg bei der Arbeit.

Mitgliederzahl zum 31.12.2019

Sage und schreibe 339 Familien zählten zum 31.12.2019 zu unserer großen Gemeinschaft. Das sind mehr Familien als Kinder an der Carl-Orff-Schule sind. Auf dieses Ergebnis ist der Vorstand richtig stolz und freut sich über dieses hervorragende Ergebnis. Wir bedanken uns bei Allen für die Unterstützung.

Einführung des SEPA-Verfahrens zum 1. Februar 2014

Ab Februar 2014 wird der EU-weite bargeldlose Zahlungsverkehr vereinheitlicht. IBAN und BIC ersetzen Kontonummer und Bankleitzahl. Wenn Sie dem Förderverein der Carl-Orff-Schule eine Einzugsermächtigung erteilt haben, gilt diese zukünftig als SEPA-Basislastschriftmandat. Unter der Gläubiger-ID des Fördervereins der Carl-Orff-Schule e.V.: DE46ZZZ00000660487 werden wir – wie gewohnt – Ihre Beiträge (Mitgliedsbeiträge, Kosten für Schulbetreuung, Kursgebühren usw.) per Lastschrift einziehen.