Aber keine Panik, denn es wurde niemand verletzt und etwas wirklich Schlimmes ist auch nicht passiert. Alle Kinder der Notfallbetreuung sind wohlauf. Das schnelle und sichere Handeln der Kollegen und Betreuerinnen des Fördervereins hat dazu beigetragen.

Es sind ausschließlich äußere Schäden an der Fassade entstanden. Die Räume im Inneren hat der kleine Fassadenbrand nicht betroffen. Der Neubau wird also auch morgen für die Notfallbetreuung als Gebäude dienen. Die Notfallbetreuung wird in gewohnter Form weiter gehen.

Ein riesiges Lob wollen wir an dieser Stelle der Feuerwehr Rodgau zukommen lassen. Die Feuerwehr war in nur wenigen Minuten vor Ort, um die Fassade zu untersuchen. Die Einsatztruppe konnte nach kurzer Zeit Entwarnung geben, denn es ging keine weitere Gefahr vom kurzen Fassadenbrand mehr aus.

Das Betreuungsteam und die Betreuungskinder sind sich einig: Das war mit Abstand der spannendste Tag der Betreuung während der Coronazeit. Auf eine Wiederholung wird allerdings verzichtet.